Freudige Aufrichtefeier mit Handwerkern und Segnung

Aldo Dubacher, Kommissionspräsident, bedankt sich am 14. Januar 2022 anlässlich der Aufrichtefeier bei allen involvierten für die bis anhin geleisteten Arbeiten.

Werschafte Handwerker und lieber Beat Kündig

Geschätzter Pfarrer Ruedi Nussbaumer, liebe Gäste        

Grossartiges habt Ihr Handwerker in den letzten 4 Monaten geleistet. Im Dorf Steinen werde ich mit grosser Freude persönlich auf die nun sichtbare Erneuerung des Kaplanenhaus angesprochen. Eure grossen Anstrengungen sind von Aussen und im Innern der Kaplanei unübersehbar. Im Zentrum der Aufrichtefeier steht unsere grosse Dankbarkeit für das Geleistete und die «Aufrichte» ist ein besonderer Meilenstein in der Renovation des Kaplanenhauses, welche vor über 20 Jahren bereits einmal versucht worden ist.

Werschafte Handwerker: Im Namen des Bauherrin – Stiftungsrates der Kaplaneipfrundstiftung – und der Renovationskommission danken wir Euch für die grosse Arbeit. «Werschaft» stammt aus der schäbischalemannischen Sprache und steht für Tüchtig, Solide, Kräftig. Mit diesen Tugenden habt Ihr zur Erneuerung des Kaplanenhauses beigetragen. In den Dank einschliessen möchte ich besonders Beat Kündig als Bauleiter, der das spannende Projekt sehr eng begleitet und sich mit hervorragenden Ideen aktiv in der Realisation einbringt. Die Herausforderung die alte Substanz mit Neuem zu verbinden, wird bestimmt gelingen! Wir wünschen allen Involvierten weiterhin gutes und unfallfreies Gelingen bis zum Abschluss der Arbeiten. Wir freuen uns auf die erneuerte Kaplanei, die ein wichtiger Ort für persönliche Begegnungen und Gespräche werden soll. Ich bitte nun Pfarrer Ruedi Nussbauer um ein Gebet und Gottes Segen zu sprechen.

Im Anschluss an die Ansprache waren alle zu einem Imbiss eingeladen.

Bilder der Aufrichtefeier vom 14. Januar 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.